Zum Inhalt springen

Header

Audio
Kantonschemiker, Matthias Beckmann über die Auswirkungen der Trockenheit
Aus Regionaljournal Graubünden vom 04.12.2018.
abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Inhalt

Wasseranalyse Trockener Sommer hatte keinen Einfluss auf Wasserqualität

Der lange und trockene Sommer hat sich offenbar nicht auf die Trinkwasserqualität ausgewirkt. Zu diesem Schluss kommt das Bündner Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit.

Wir sahen keinen Unterschied zu den Vorjahren
Autor: Matthias BeckmannKantonschemiker GR

Im Frühling und im Herbst 2018 wurden in knapp 200 Ortschaften in den Kantonen Graubünden und Glarus Trinkwasserproben genommen. «Wir sahen keinen Unterschied zu den Vorjahren», erklärt Kantonschemiker Matthias Beckmann auf Anfrage.

Von 429 Proben wurden gerade einmal 15 bemängelt. Die Beanstandungsquote sei im Rahmen der Vorjahre.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Sollte das kommende Jahr auch so trocken sein, wird die Wasserqualität todsicher anders aussehen. Man darf gar nicht daran denken was dann passieren wird. Frau Casagrande bringt es auf den Punkt. Es wird dann die Werte schnell erhöhen, weil eben das saubere Wasser fehlt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Natürlich....ausser den vielen gesundheitsschädigenden Werten in Erde und Wasser: Nitrat - Pestizide - Fungizide - Herbizide, etc, etc.....= "boomendes Gesundheits-Wesen"...!!??
    Ablehnen den Kommentar ablehnen