Wetter spielt an Weihnachten verrückt

Föhnsturm, warme Nächte, heftiger Schneefall, Lawinen und Kälte: Das Wetter spielte an Weihnachten verrückt und führte zu Problemen auf den Ostschweizer Strassen.

Schnee: Strasse wird blockiert. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Blockiert! Jetzt behindert der schwere Schnee den Strassenverkehr. Keystone

Der starke Föhnsturm an Heiligabend und die anschliessenden Niederschläge haben auf dem Ostschweizer Strassennetz Probleme verursacht. Die meisten Pässe im Kanton Graubünden sind derzeit noch geschlossen.

Das Wetter verursachte im Bahn- und Strassenverkehr teilweise grosse Probleme, wie die Kantonspolizei Graubünden erklärt. Das Engadin war zeitweise nur noch via Vereina-Tunnel erreichbar. Die Autofahrer mussten sich gedulden.

Bereits am Heiligabend verursachte der heftige Föhnsturm Probleme auf den Strassen. Vor allem im Appenzellerland und im Rheintal mussten Strassen gesperrt werden. Die weil umgerissene Bäume die Wege blockierten. Immer wieder mussten Polizei und Feuerwehr ausrücken.