Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Graubünden Zwei Arven trotzen der Ski-WM 2017

In Salastrains oberhalb von St. Moritz wird auf Hochtouren am Aufbau der Infrastruktur für die WM 2017 gearbeitet. Das Containerdorf wird rund um zwei 500-jährige Arven erstellt. Noch im Frühling hätten diese Bäume gefällt werden sollen.

Das Gelände Salastrains oberhalb von St. Moritz wird seit vielen Jahren als Zielgelände für Weltcuprennen verwendet. Für die Infrastruktur der WM braucht es nun aber noch mehr Platz. Über 100 Container, Verpflegungszelte und ein Medienzentrum werden zurzeit auf dem Gelände aufgebaut.

Am Ort des Aufbaus stehen aber auch zwei über 500-jährige Arven. Noch im Frühling waren sie der Auslöser für einen Streit. Damit sie den Aufbau nicht behindern, sollten die Bäume gefällt werden.

Die Umweltverbände wehrten sich allerdings gegen dieses Vorhaben - mit Erfolg. Die Aufbaupläne des WM-Dorfes wurden angepasst. Die Container und die Technik für den 65 Millionen Franken teuren Sportanlass werden nun um die Bäume herum aufgebaut.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.