Zum Inhalt springen

Regional Lions bezwingen Lugano auch in der Liga

Die ZSC Lions haben sechs Tage nach dem Erfolg in der CHL gegen Lugano in der Meisterschaft einen 5:2-Sieg gefeiert. Der EHC Kloten verliert in Davos mit dem selben Resultat.

Lugano – ZSC Lions 2:5

Eine halbe Stunde lang war Luganos Defensive gegen die Lions praktisch inexistent. Die Gäste konnten sich beinahe nach Belieben durch schwarz-gelbe Statisten kombinieren. Bereits nach 23 Minuten hiess es folgerichtig 4:0. Auch offensiv zeigte sich das Heimteam harmlos: Sinnbildlich dafür hätten sowohl Raffaele Sannitz als auch Damien Brunner im Mitteldrittel das 1. Tor erzielen müssen.

Beide Stürmer scheiterten aber – je nach Perspektive – am hervorragenden Niklas Schlegel oder aber am eigenen Unvermögen. So fügten die Zürcher den Tessinern nach dem gewonnen CHL-Duell die 2. Niederlage innert Wochenfrist zu.

Davos – Kloten 5:2

Zweimal erspielte sich Davos einen Zweitore-Vorsprung, zweimal gelang Kloten der Anschlusstreffer. Doch die Bündner zeigten sich wenig beeindruckt von den Bemühungen der Gäste. Zu Beginn des 3. Drittels stellte Chris Egli auf 4:2, die Unterländer konnten nicht mehr reagieren. Zum Mann des Spiels avancierte Marc Wieser, der mit 2 Toren und 1 Assist einen traumhaften Abend einzog.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.11.2016, 22:20 Uhr