Zum Inhalt springen
Inhalt

Nur Franz ist noch schneller 4. Rennen, 3. Podestplatz – Caviezel weiter «on fire»

Das Podest

  • 1. Max Franz (Ö) 1:01,91 Minuten
  • 2. Mauro Caviezel (Sz) +0,33
  • 3. Aksel Lund Svindal (No) +0,41
  • 3. Dominik Paris (It) +0,41
  • 3. Aleksander Aamodt Kilde (No) +0,41

Ein sehr guter Saisonstart entwickelt sich für Mauro Caviezel immer mehr zu einem Traum-Saisonstart. 4 Mal ging der Bündner bisher an den Start, 3 Mal stand er auf dem Podium.

So auch im Super-G von Beaver Creek. Bei sehr schwierigen Verhältnissen – der Rennstart musste aufgrund von starkem Schneefall um eine Stunde nach hinten verschoben werden – zeigte Caviezel eine fehlerfreie Fahrt. Der 30-Jährige verpasste seinen ersten Weltcup-Sieg zwar abermals knapp. Bei einem weiteren 2. Rang wird dies an Caviezel jedoch kaum nagen.

Der Schweizer musste sich einzig einem entfesselten Max Franz beugen. Der Österreicher erwischte eine ausgezeichnete Linie. Der Lohn: Sein erster Weltcup-Triumph im Super-G, der dritte insgesamt.

Die weiteren Schweizer

  • 19. Beat Feuz +0,96
  • Out: Carlo Janka

Seine Resultat vom Vortag nicht zu wiederholen vermochte Beat Feuz. Der Abfahrtssieger vom Freitag büsste bereits im oberen Streckenteil entscheidend Zeit ein und konnte diesen Makel nicht mehr korrigieren. Im Interview nach dem Rennen haderte Feuz mit der Rennleitung: «Vor meiner Fahrt streuten sie einen 4-minütigen TV-Break ein. Mir wurde versprochen, dass dieser bei Schneefall gestrichen würde.»

Noch unglücklicher verlief das Rennen für Carlo Janka. Der 32-jährige Obersaxer erwischte einen guten Start, verpasste im Mittelteil aber ein Tor und schied aus.

Einen schwarzen Tag erwischten Urs Kryenbühl und Niels Hintermann, die beide an der exakt gleichen Stelle schwer stürzten. Sowohl der 23-jährige Hintermann als auch der ein Jahr ältere Kryenbühl waren nach dem Unfall ansprechbar.

Legende: Video Kryenbühl und Hintermann stürzen an gleicher Stelle abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.12.2018.

So geht's weiter

Am Sonntag steht zum Abschluss der Nordamerika-Rennen noch ein Riesenslalom in Beaver Creek an. Für die Speed-Spezialisten geht es in erst in zwei Wochen in Italien weiter. In Gröden werden je ein Super-G und eine Abfahrt durchgeführt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 01.12.2018, 19:55 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.