Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio 100 Personen haben nach dem Baden über Durchfall und Erbrechen geklagt abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 26.07.2019.
Inhalt

100 Menschen erkrankt Badestellen am Bodensee gesperrt – wegen verunreinigtem Wasser

  • In der Nähe der süddeutschen Stadt Friedrichshafen sind mehrere Badestellen gesperrt worden.
  • Rund 100 Personen haben nach dem Baden über Durchfall und Erbrechen geklagt.
  • Wegen eines verstopften Kanals ist wahrscheinlich Abwasser in den Bodensee geleitet worden.

Wegen verunreinigten Wassers sei das Baden im Bodensee zwischen dem Freizeitgelände Manzell und dem Hafen von Fischbach nicht mehr erlaubt, teilt die Stadt Friedrichshafen mit. Auch das Freibad Fischbach sei betroffen. Das Verbot gelte zunächst bis am Montag.

Beim Gesundheitsamt hatten sich zuvor mehrere Anrufer gemeldet, die nach dem Baden vor dem Freizeitgelände über Durchfall und Erbrechen klagten. Bisher handle es sich um rund 100 Fälle. Die Symptome seien nach etwa einem Tag wieder abgeklungen.

Der Grund könnte Klinik-Abwasser sein

Wahrscheinlich sei der Grund für die Verunreinigung ein verstopfter Mischwasserkanal. Dadurch sei Abwasser in den Bodensee geleitet worden. Das Abwasser stamme aus dem Häfler Klinikum, schreibt der Südkurier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Es sei noch nicht sicher geklärt, welche Erreger die Beschwerden bei den Badegästen ausgelöst hatten, heisst es bei der Stadt Friedrichshafen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.