13 Thurgauer lassen die Daten sperren

Seit Ende Januar gibt es ein neues Angebot des Thurgauer Amtes für Geoinformation: Mit der App «ThurGIS» kann mit nur einem Klick ermittelt werden, wem eine Liegenschaft gehört. Vorausgesetzt man kennt die Adresse. 13 Thurgauern passt dies nicht: Sie haben die Daten sperren lassen.

Die App «ThurGIS» verknüpft geografische Daten mit Informationen aus den Grundbuchämtern des Kantons Thurgau. Im Mai 2012 wurde es im Rahmen der 100-Jahr-Feier der amtlichen Vermessung erstmals vorgestellt, seit Ende Januar 2013 ist die App offiziell für iPhone, Android Smartphones und Tablet PC's verfügbar. Insgesamt 120'000 Liegenschaften sind in der App erfasst. Bei 13 Objekten wurden die Daten aus dem Grundbuchamt auf Antrag der Besitzer nicht veröffentlicht, sagt Christian Dettwiler, Kantonsgeometer und Leiter des Thurgauer Amtes für Geoinformation.

Die Publikation der Daten auf dem App «ThurGIS» könne nur verhindert werden, wenn triftige Gründe vorlägen, etwa wenn eine Person in einem sensiblen Bereich arbeite oder sehr prominent sei.