Zum Inhalt springen

Header

Vor der Bühne des Open Airs.
Legende: Das Frauenfelder Open Air ist das grösste Musikfestival in der Schweiz. Keystone
Inhalt

Ostschweiz 133'000 Besucher am Open Air Frauenfeld

Am späten Samstagabend ist das 21. Open Air Frauenfeld zu Ende gegangen. Mit 133'000 Besuchern kommt der Anlass nicht an die Vorjahresmarke heran, trotzdem sind die Veranstalter zufrieden. Auch die Polizei spricht von einem ruhigen Festival.

Audio
Gross, aber friedlich (12.07.2015)
01:02 min
abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.

48 Bands aus der ganzen Welt sind am Open Air Frauenfeld aufgetreten. Die Veranstalter sind zufrieden. «Das Festival war perfekt und wir hatten keine nennenswerte Zwischenfälle zu verzeichnen», sagt Mediensprecher Joachim Bodmer im «Regionaljournal Ostschweiz und Graubünden».

Abfallkonzept ist verbesserungswürdig

Das neue Abfallkonzept habe zum Teil gegriffen, es sei aber noch ausbaufähig, räumt Bodmer ein. Vor allem im Foodbereich falle noch zu viel Abfall an.

Auch die Thurgauer Kantonspolizei zieht positive Bilanz. Das Festival sei ruhig verlaufen. Rund 70 Diebstähle seien angezeigt worden. Vier Anzeigen erfolgten wegen sexueller Belästigung, insgesamt sieben Personen wurden festgenommen.

Die An- und Abreise der Besucherinnen und Besucher habe für keinerlei Probleme gesorgt, schreibt die Polizei weiter. Die SBB setzten Extrazüge ein. Rund 4'500 Fahrzeuge nutzen die Parkplätze beim Festivalgelände.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Werner Hanselmann , 9053 Teufen
    133'000 Personen in 4 Tagen, rechnen wir in 3 Tagen ergibt nach Adam Riese ca 40' bis max. 50'000 Anwesende auf dem Festgelände. Traue nur einer Statik, die du selber "gefälscht" hast! Es waren doch 133'000 Tageseintritte nicht wahr.
  • Kommentar von p.keller , kirchberg
    Und eine Müll-Orgie sondergleichen. Siehe andere Medien!