Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ohne Lohn aber mit Herzblut
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 05.04.2020.
abspielen. Laufzeit 04:28 Minuten.
Inhalt

1942 auf dem Feld Mit 100 Jahren immer noch am Fussball interessiert

Robert Engler ist der älteste Mann, der je für den FC St. Gallen spielte.

Beim FC St. Gallen ist derzeit die Jugend Trumpf und erfolgreich. Doch Beachtung verdient am andern Ende der Altersskala auch Robert Engler. Ende Februar durfte er seinen hundertsten Geburtstag feiern. Er ist damit der älteste Spieler, der je für den FC St. Gallen spielte.

Zeitpunkt der Aufnahem

SRF-Sportreporter Fritz Bischoff hat Robert Engler und dessen Frau Margrith im Februar getroffen, noch vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie in der Schweiz.

Aktiv war Robert Engler in den Vierzigerjahren – in der Zeit des 2. Weltkrieges, des Aktivdienstes und danach. 1942 bestritt er sein erstes Spiel als Verteidiger für den FC St. Gallen. Der Höhepunkt seiner sportlichen Laufbahn war der Cupfinal 1945, der allerdings in der Verlängerung 0:2 verloren ging.

Verdient habe man damals als Fussballer nichts. «Vielleicht gab es einmal 20 Franken für Spesen, aber das haben wir dann gleich wieder versoffen», lacht Engler. Beruflich arbeitete Engler bei der Migros.

Vielleicht gab es einmal 20 Franken für Spesen, aber dies haben wir dann gleich wieder versoffen.
Autor: Robert Engler100-jähriger Ex-Fusballer des FC St.Gallen

Noch heute interessiert sich Robert Engler für Fussball – ab und zu im Stadion oder zu Hause am Fernseher. Dort schaute er sich zusammen mit seiner 92-jährigen Frau Margrith die Spiele an. Kennengelernt haben sich die beiden vor über 70 Jahren auch durch den Fussball, denn der Bruder von Margrith Engler war der Torhüter des FC St. Gallen.

Ich habe immer ganz normal gelebt. Was ich gerne habe, habe ich auch immer gegessen.
Autor: Robert Engler100-jähriger Ex-Fusballer des FC St.Gallen

Ein Rezept für das Altwerden habe er nicht. «Ich habe immer ganz normal gelebt. Was ich gerne habe, habe ich auch immer gegessen», so der 100-Jährige. Es sei auch nicht wichtig, wie alt er sei. Die Hauptsache sei gute Gesundheit.

Regionaljournal Ostschweiz; 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen