Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Der Thurgau ist eben doch «Apfel». abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 05.08.2019.
Inhalt

25'000 Äpfel für Besucher Die Thurgauer Äpfel dürfen auch am Winzerfest nicht fehlen

Trotz Werbeslogan der verspricht, dass der Thurgau mehr als Äpfel sei, setzt der Kanton am Fête des Vignerons auf Äpfel.

«Thurgovie: bien plus que des pommes» - mit diesem Slogan wirbt der Kanton am Kantonaltag am Winzerfest in Vevey für den Thurgau. Obwohl er an diesem Tag zeigt, dass der Thurgau «weit mehr ist als Äpfel», ist es doch wieder der Apfel, der während des ganzen Festes als Thurgauer Werbeträger eingesetzt wird.

Anfrage an Obstverwerter

Die Tobi Seeobst AG wurde angefragt, ob sie für das Winzerfest Äpfel sponsern würde. «Saisonal hätte es auch andere Produkte gegeben, aber wegen der Haltbarkeit eignet sich der Apfel gut. Wir haben deshalb zugesagt», sagt Geschäftsführer Benno Neff. Geliefert werden total 25'000 Äpfel. Das sind rund sechs Tonnen.

Saisonal hätte es auch andere Produkte gegeben, aber wegen der Haltbarkeit eignet sich der Apfel gut.
Autor: Benno NeffGeschäftsführer Tobi Seeobst AG

Damit die Äpfel frisch bleiben, werden sie in Etappen nach Vevey geliefert und dort an Informationsständen den Besuchern angeboten.

Der Apfel hat Konkurrenz bekommen.
Autor: Benno NeffGeschäftsführer Tobi Seeobst AG

«Der Apfel hat Konkurrenz bekommen», sagt Neff weiter. Orangen oder Mangos und andere Früchten würden mittlerweile auch während des ganzen Jahres im Laden angeboten. Neff erhofft sich durch diese Aktion nicht insbesondere Werbung für seinen Betrieb, aber für den Apfel als einheimische Frucht.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.