Zum Inhalt springen

Header

Anna Göldi
Legende: Anna Göldi wurde als die «letzte Hexe von Europa» 1782 hingerichtet. Im Bild ist die heutige Ausstellung in Mollis. Keystone
Inhalt

Ostschweiz 50'000 Franken für Anna-Göldi-Museum

Die Gemeinde Glarus unterstützt das neue Anna-Göldi-Museum in Ennenda mit 50'000 Franken. Das hat der Gemeinderat entschieden.

Das Anna-Göldi-Museum zieht von Mollis nach Ennenda um. Am neuen Standort wird das Schicksal der Magd mit einem neuen Konzept dargestellt. Neben ihrer Geschichte gibt es auch Platz für generelle Themen im Zusammenhang mit den Menschenrechten.

Gemäss einer Mitteilung der Gemeinde Glarus wird neben dem Betrag von 50'000 Franken auch weitere Unterstützung geboten. So hilft die Gemeinde bei der Bekanntmachung und sorgt auch für eine bessere Erreichbarkeit des neuen Museums im Hänggiturm in Ennenda.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus OstschweizLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen