Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ostschweiz 500 Jahre Appenzell

Zum Jubiläum 500 Jahre Eidgenossenschaft der beiden Appenzell diskutiert Radio SRF1 mit Innerrhodern und Ausserrhodern. In einer fünfteiligen Herbstserie werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Halbkantone erörtert.

Die Gäste

  • Mäddel Fuchs (Fotograf AR) und Johannes Fuchs (Hackbrett-Bauer und -Spieler AI) diskutieren über Kultur.
  • Marcel Locher (Metzger AR) und Raphael Locher (Brauerei AI) diskutieren über das Gewerbe.
  • Silvia Manser (Truube Gais AR) und Thomas Manser (Bollenwees AI) diskutieren über Gastronomie und Tourimus.
  • Florian Suter (AR) und Andrea Sutter (AI) diskutieren über Zukunftsperspektiven und Chancen.
  • Max Eugster (Gemeinderat Herisau AR) und Monika Eugster (Grossrätin AI) diskutieren über Politik.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.