Zum Inhalt springen

Header

Video
Reisecar brennt auf der A1
Aus News-Clip vom 16.10.2018.
abspielen
Inhalt

A1 bei Goldach SG gesperrt Reisecar auf Autobahn in Brand geraten

  • Auf der A1 bei Goldach (SG) ist ein zweistöckiger deutscher Reisecar in Brand geraten.
  • Nach den Bergungs- und Belagsarbeiten ist die Fahrspur wieder offen.
  • Verletzte gab es offenbar nicht. Dies bestätigt die Kantonspolizei St. Gallen gegenüber SRF.

Der deutsche Reisecar war um 14.15 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung St. Gallen mit rund 20 Passagieren unterwegs. Als im Innern Rauch festgestellt wurde, hielt der Chauffeur auf dem Pannenstreifen an. Passagiere und Fahrer seien ausgestiegen und hätten sich in Sicherheit gebracht, teilte die St. Galler Polizei mit.

Kurz darauf stand der Car im Vollbrand. Die Feuerwehr rückte aus, aufgeboten wurden auch Polizei und Rettungswagen. Während des Einsatzes bleibt die Autobahn zwischen Meggenhus und St. Gallen gesperrt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ro Th  (RTh)
    Vermutlich ist hier wie so oft der günstigste Reisecarunternehmern zum zuge gekommen, sparen auf kosten der Sicherheit oder an den Löhnen kann nun mal nicht lange gut gehen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Was ist auch los mit den Reisecars? Vermutlich liegt an der "schlechten Wartung" wie bei vielen "Brummis auch"!
    1. Antwort von Albert Planta  (Plal)
      Ein Car braucht mehr Platz, ist weniger wendig und hat das schlechtere Fahrverhalten als ein PKW. Deshalb braucht ein Car einen sehr guten, ausgeruhten Fahrer, eine regelmässige Inspektion sollte selbstverständlich sein.
    2. Antwort von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
      Früher wurden die Reisecars mit Sorgfalt gewartet. Früher unternahm ich mit den Eltern, oder mit meiner Mutter mehrere Carreisen, immer ohne Zwischenfälle. Heute wird gespart.