Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Das ist eine gute Nachricht für die Ostschweiz», Pascal Hollenstein, Leiter Publizistik CH Media abspielen. Laufzeit 04:04 Minuten.
04:04 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 19.03.2019.
Inhalt

Abbau Zeitungen Ost- und Zentralschweiz verlieren ihre Sonntagszeitung

Schon vor zwei Jahren wurde die Printausgabe der «Ostschweiz am Sonntag» eingestellt und die Zeitung erschien nur noch als E-Paper. Nun wird per Ende Juni dieses E-Paper und auch die Printausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag» eingestellt. «Das ist eine gute Nachricht für die Ostschweiz», sagt der publizistische Leiter von CH Media, Pascal Hollenstein. Die Abonnentinnen und Abonnenten werden in Zukunft eine regionale Ausgabe der «Schweiz am Wochenende» erhalten.

Einsparungen angekündigt

Als Grund nennt CH Media in ihrer Mitteilung den Rückgang der Inserate. Bereits im November hatte CH Media angekündigt, innerhalb von einem Jahr zehn Prozent der Kosten einzusparen – das entspricht 45 Millionen Franken.

In den Redaktionen der Ost- und Zentralschweiz werden zehn Vollzeitstellen abgebaut. In St. Gallen werden gemäss Holenstein fünf Vollzeitstellen abgebaut. Wie viele Mitarbeitende tatsächlich betroffen sind, sei noch nicht klar, sagt Pascal Hollenstein, Leiter Publizistik CH Media. Weiter geht CH Media davon aus, dass die Abonnentenpreise in Zukunft steigen werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.