Abschied von der Politbühne

16 und 8 Jahre waren sie Regierungsräte in St. Gallen: Willi Haag (FDP) und Martin Gehrer (CVP). Nun hängen sie den Job als Regierungsrat an den Nagel. Ein Gespräch über Erfolge, Misserfolge und die Zukunft.

Willi Haag und Martin Gehrer im Studio Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Willi Haag (l.) und Martin Gehrer (r.) blicken auf ihre Zeit im St. Galler Regierungsrat zurück. SRF

Am Samstag und Sonntag räumen die beiden St. Galler Regierungsräte ihre Büros auf. Da habe sich so einiges angehäuft: «Meine Sekretärin hat gemeint, da genügen zwei Schachteln nicht», so Martin Gehrer schmunzelnd.

Zusammen können Willi Haag und Martin Gehrer auf 32 Jahre Regierungssitzungen zurückschauen. Vor seinen acht Jahren als Regierungsrat war Martin Gehrer acht Jahre Staatssekretär.

«  Wir beide treffen uns ganz sicher wieder im Stadion beim FC St. Gallen. »

Martin Gehrer und Willi Haag
Abtretende Regierungsräte

Die beiden haben sich immer gut verstanden, wie sie im Gespräch mit der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF bestätigten. «In den Sitzungen waren wir nicht immer zimperlich miteinander», sagt Martin Gehrer mit einem Augenzwinkern. Aber wir gingen danach stets zusammen Mittagessen und das war wichtig.

«  Es ist wichtig, keine Vorbehalte zu haben. Nach der Regierungssitzung ist immer jeder beim Mittagessen dabei. »

Willi Haag
Abtretender Vorsteher Baudepartement

Der Baumeister

Willi Haag führte seit 2000 das Baudepartement des Kantons St. Gallen. Er initiierte und vollendete zahlreiche Projekte: Kantonsstrassen, Brücken, Schulen, Spitäler. «Ich habe über 100 Vorlagen umsetzen dürfen». Als Baudirektor hatte er es aber auch mit schwierigeren Themen zu tun. Trotz klarem Ziel konnte er keinen einzigen Durchgangsplatz für Fahrende realisieren.

Mit 68 Jahren tritt Haag nun in den Ruhestand. Grosse Reisen stehen auf seinem Plan: «Ich freue mich auf die freien Abende und Wochenende.»

Der Sparminister

Der abtretende Finanzdirektor Martin Gehrer wird vor allem wegen seiner Sparprogramme in Erinnerung bleiben: «Es war eine anspruchsvolle Aufgabe». Ein schwieriger Moment in seiner Amtszeit war im Jahr 2012. Damals ging das Staatspersonal auf die Strasse und demonstrierte gegen die Sparpläne: «Ich ging selber vor Ort, es hat mich bewegt. Ich war aber überzeugt, dass es eine nötige Massnahme ist». Mittlerweile konnte Martin Gehrer die Staatsrechnung wieder mehr oder weniger stabilisieren.

«  Man hat immer eine Aufgabe. Wenn man zu viel Geld hat, muss man es zusammenhalten. Ich hatte die klare Aufgabe, den Staatshaushalt wieder ins Lot zu bringen. »

Martin Gehrer
Abtretender Vorsteher Finanzdepartement

Der 58-Jährige übernimmt nach seiner Regierungszeit das Präsidium der Exekutive der katholischen Kirche des Kantons St. Gallen. Zudem wird Gehrer Verwaltungsratspräsident der Grossgärtnerei Rutishauser AG in Züberwangen. Er hat als Berater in einem Anwaltsbüro noch weitere ähnliche Mandate.

Werdegang

Willi Haag (FDP)
Martin Gehrer (CVP)
1989 - 1991 Schulpräsident Wittenbach
1991 - 2000 Gemeindepräsident Wittenbach
1996 - 2000 Kantonsrat
2000 - 2016 Regierungsrat
1988 - 1994 Stv. Dir. Gebäudeversicherung
1994 - 1999 Gemeindeammann Gaiserwald
2000 - 2008 Staatssekretär
2008 - 2016 Regierungsrat