Zum Inhalt springen

Header

Audio
Dominik Gemperli, Gemeindepräsident Goldach: «Ich habe immer gehofft, dass es ein klares Ergebnis gibt»
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 17.11.2019.
abspielen. Laufzeit 04:28 Minuten.
Inhalt

Abstimmung in zwei Gemeinden Rorschach erhält zusätzlichen Autobahnanschluss

  • Die Stimmberechtigten der Gemeinden Rorschach und Goldach haben über einen zusätzlichen Autobahnanschluss entschieden.
  • Die Bevölkerung sagte deutlich Ja.
  • Die Region erhält somit einen zusätzlichen Anschluss an die A1.

Abstimmung über Strassenausbau in Rorschach

Rorschach: Neuer Autobahnanschluss und Kantonsstrasse in Rorschach

  • JA

    61.2%

    3'149 Stimmen

  • NEIN

    38.8%

    1'994 Stimmen

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinden Rorschach und Goldach haben dem zusätzlichen Autobahnanschluss in der Region zugestimmt. In der Gemeinde Goldach war die Zustimmung mit 2’123 Ja- zu 1’148 Nein-Stimmen deutlicher als in Rorschach. Dort sprachen sich 1’026 Stimmberechtigte für den Autobahnanschluss aus, 846 waren dagegen.

«Ich habe immer gehofft, dass es ein klares Ergebnis gibt», sagt der Goldacher Gemeindepräsident, Dominik Gemperli. Das Resultat sei nun überraschend deutlich ausgefallen. Als nächstes werde das Projekt «verfeinert» und die weiteren Planungsschritte aufgegleist. In «trockenen Tüchern» sei jedoch noch nichts.

Den Behörden nun auf die Finger schauen

Bei den Gegnern ist man nach der Bekanntgabe des Resultats enttäuscht. «Wir haben sieben Jahre auf die Abstimmung hingearbeitet», sagt Lukas Reichle vom Verein «Kein 3. Autobahnanschluss». Den Grund für das deutliche Ja sehe er bei einer starken Pro-Seite, welche von verschiedenen Seiten unterstützt wurde.

Da es die Gegner nicht geschafft haben, das Projekt zu verhindern, werde man den Behörden nun auf die Finger schauen: «Die Aspekte, die wir eingebracht haben, müssen die Gemeindebehörden berücksichtigen», sagt Reichle.

Jahrelange Planung

Am Strassenbauprojekt wurde jahrelang geplant. Es beinhaltet zwei Tunnels und eine abgesenkte Strassenführung. Damit soll der Autobahnanschluss und eine neue Kantonsstrasse zum See siedlungsverträglich umgesetzt werden, so die Planer.

Autobahnanschluss Rorschach
Legende: Die Visualisierung des geplanten Projekts in Rorschach. zvg Stadt Rorschach

Die Befürworter des Projekts erhoffen sich eine Verkehrsentlastung. Das Hauptargument der Gegner war, dass für den Autobahnanschluss viel Kulturland überbaut werden müsse.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.