Zum Inhalt springen

Header

Audio
Seit 45 Jahren intensiv genutzt
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 15.10.2019.
abspielen. Laufzeit 02:27 Minuten.
Inhalt

Abstimmung Kanton St. Gallen 111 Millionen für Sanierung der Berufsschule

Der Kanton St.Gallen will das Berufs- und Weiterbildungszentrum GBS sanieren. Die Vorlage war im Parlament unbestritten.

Besonders in puncto Isolation weise das Gebäude des gewerblichen Berufs- und Weiterbildungszentrums GBS in St. Gallen grosse Mängel auf, argumentiert die St. Galler Regierung. Auch die Gebäudetechnik müsse erneuert werden. Das Gebäude im Tal der Demut oberhalb der Stadt St. Gallen soll darum bis auf sein Gerippe abgebaut und erneuert werden. Zudem ist ein Erweiterungsbau geplant.

Kein Widerstand im Parlament

Die Regierung hat dafür 111 Millionen Franken veranschlagt. Alleine 30 Millionen davon werden für den Erweiterungsbau benötigt. Dafür können zwei Aussenstandorte am Rand der Stadt geschlossen und am Hauptstandort integriert werden. Der Kredit war im Kantonsparlament unbestritten.

GBS

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Das gewerbliche Berufs- und Weiterbildungszentrum GBS in der Stadt St. Gallen ist die grösste Berufsschule im Kanton St. Gallen. 5000 Schülerinnen und Schüler aus rund 40 Berufen besuchen verteilt auf neun Standorte das GBS. Das Gebäude stammt aus den 1970er Jahren. Der Hauptstandort ist das Berufsschulgebäude im Tal der Demut im Riethüsli im Norden der Stadt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?