Zum Inhalt springen

Header

Ein enger Bachdurchlass im Wald bei Urnäsch
Legende: Enge Bachdurchlässe wie hier in Urnäsch werden von den Behörden beobachtet. SRF
Inhalt

Ostschweiz Alarm-Bereitschaft wegen Dauerregen in der Ostschweiz

Die Ostschweizer Kantone beobachten neuralgische Stellen genau. Die kantonalen Führungsstäbe und Pikettdienste sind in Alarmbereitschaft. Vor allem im Appenzeller Hinterland ist man besonders wachsam.

Vor zwei Jahren gab es im Appenzeller Hinterland bei einem Unwetter Millionen-Schäden. Deshalb haben die Behörden nun ein besonderes Auge auf die Situation. Ein Hang in Schwellbrunn und die Bach-Durchlässe bei den Strassen werden laufend kontrolliert.

Der Kantonale Führungsstab habe den Pikett-Dienst hochgefahren, sagt Leiter Hans Saxer gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF. Man sei mit Fachleuten in Kontakt. Nach dem Unwetter vor zwei Jahren habe man auch die Präventivmassnahmen verstärkt. So haben zum Beispiel die Bäche mehr Platz.

Auch die Thurgauer Behörden sind in Bereitschaft. Sie rechnen damit, dass die Thur am Abend über die Ufer tritt. Die hohen Schutzdämme sollten allerdings nicht überschwemmt werden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen