Alfred Stricker will konsequent entscheiden

Der 54jährige Alfred Stricker liebt seinen Beruf als Landwirt. Dennoch möchte der Kantonsrat seine Fähigkeiten als Regierungsrat in Appenzell Ausserrhoden einbringen. Stricker will seine Mitarbeiter kooperativ führen und mutige Entscheide fällen. «Mutig ist auch, Gutes unverändert zu lassen».

  • Alter
    54 Jahre
  • Familie
    Verheiratet, drei Kinder
  • Berufliche Stationen
    Meisterlandwirt
  • Politische Stationen
    Gemeinderat Stein, Kantonsrat
  • Freizeit
    Musik und Bewegung, Fotografieren

Fünf Fragen an Alfred Stricker

Was
ist jeweils Ihre erste Tätigkeit, wenn Sie am Abend nach Hause kommen?
Grüezi sagen, Übersicht auf dem Hof, Büro. Wenn ich auf dem Hof arbeite bin ich schon da, Geschäft und Privat sind am gleichen Standort.
Was
ist Ihr grösster Tick/Ihre sonderbarste Eigenschaft?
Keine Ahnung.
Welcher
persönliche Gegenstand schmückt Ihr Büro?
Pinwand mit Bildern meiner wertvollsten Mitmenschen, aus Familie und Freundeskreis.
Was
ist die grösste Baustelle im Kanton Appenzell Ausserrhoden?
Nach Kilometer: Das Strassennetz
Nach politischer Agenda: Die Demografiebaustelle baut selber bei allen Altersschichten. Die Frage ist, wie gehen wir damit um.
Was
müsste Appenzell Ausserrhoden von einem anderen Ostschweizer Kanton lernen?
Mutige Entscheide fällen: Kein Entscheid hat nur Vorteile.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr