Zum Inhalt springen
Inhalt

Alte Post Glarus verkauft Sichere Zukunft für die Markthalle

Im Januar 2017 wurde die Markthalle in der alten Post in Glarus eröffnet. Das Projekt hatte aber von Anfang an die Ungewissheit im Nacken, weil die Besitzerin, eine St. Galler Immobilienfirma, die alte Post verkaufen wollte.

Markthalle mit Ständen, Auslagen und Kunden
Legende: Zweimal pro Woche ist Markt in der alten Post. Hauptsächlich regionale Produkte werden angeboten. zvg / markthalle-glarus.ch

Diese Ungewissheit ist nun weg. Käuferin ist die kantonale Gebäudeversicherung Glarnersach. «Die Liegenschaft im Zentrum von Glarus inklusive Tiefgarage bewerten wir als gut», sagt Verwaltungsratspräsident Martin Leutenegger. Er betont jedoch: «Wir haben zwar Sympathie für das Markthalle Projekt, für uns muss eine Immobilie aber in erster Linie Rendite bringen.»

Die Liegenschaft im Zentrum von Glarus inklusive Tiefgarage bewerten wir als gut.
Autor: Martin LeuteneggerVerwaltungsratspräsident Glarnersach

Für die Initianten der Markthalle bedeutet die neue Besitzerin trotzdem mehr Sicherheit für die Zukunft. Es wurde ein langfristiger Mietvertrag abgeschlossen. «Nun können wir nötige Umbauten in Angriff nehmen und eine Trägerschaft gründen», sagt Mitinitiant Fritz Pechal. Die Kosten, beispielsweise für die Sanierungen der Sanitäranlagen, muss die Markthalle aber selber tragen. Bis Ende Jahr soll zudem eine Aktiengesellschaft als Trägerschaft gegründet werden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.