Altherren unterstützen Kloster Wonnenstein in Niederteufen

Eine Studentenverbindung der Universität St. Gallen greift den Schwestern des Klosters Wonnenstein unter die Arme. Um diese Zusammenarbeit verbindlich zu regeln, wurde nun ein Verein gegründet.

Drei Kloster-Schwestern und drei Männer sitzen an einem Tisch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schwestern des Klosters und die Verbindung gehen gemeinsam in die Zukunft. ZVG

Bereits vor einem knappen Jahr gaben die Altherren der Studentenverbindung AV Bodania bekannt, dass sie das Kloster Wonnenstein unterstützen wollen. Sie übernehmen weltliche Aufgaben wie beispielsweise die Führung der Buchhaltung oder das Abschliessen von Verträgen mit Handwerkern.

Altherren-Präsident Andreas Brändle betont die Verbundenheit der Verbindung mit dem Kloster. Man mache seit Jahren Wallfahrten und habe sich Sorgen um die immer älter werdende Klostergemeinschaft gemacht. Es gehe ihnen um die Rettung des Klosters, aber auch um die Rettung der traditionellen Wallfahrt.

Die Verbindung hat nun einen eigenen Verein für die Unterstützung des Klosters gegründet. Dieser hat bereits 130 Mitglieder. Diese müssten zum einen Jahresbericht entrichten, sie würden aber auch für ehrenamtliche Einsätze im Kloster beigezogen, sagt Brändle.