Zum Inhalt springen

Gleichstellungsgesetz Appenzell: Bahnen bauen Bahnhöfe um

Bahnhof Appenzell
Legende: Auch die Appenzeller Bahnen müssen ihre Bahnhöfe umrüsten. Keystone
  • Bis 2023 müssen alle Bahnhöfe behindertengerecht ausgebaut werden. Die Appenzeller Bahnen setzen alles daran, dieses Ziel zu erreichen.
  • 59 Bahnhöfe und Haltestellen betreiben die Appenzeller Bahnen insgesamt, aber erst 8 davon sind rollstuhlgängig. Mediensprecher Alexander Liniger sagt, der Zeitplan sei eng. «Trotzdem sollen alle Bahnhöfe und Haltestellen innerhalb der Frist saniert sein.»
  • Auch die Frauenfeld-Wil-Bahn saniert ihre Haltestellen. Die 13 Stationen sollen ebenfalls bis 2023 umgebaut sein. 7 sind heute schon rollstuhlgängig.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.