Appenzeller Kunsthandwerk im Weissen Haus

Roger Dörig ist Kunsthandwerker mit Leidenschaft. Sein Beruf: Sennensattler. Der 44-jährige Familienvater produziert die liebevoll verzierten Appenzeller Hosengurte, Schuhschnallen und Lederbänder für Kuhglocken in Handarbeit. Auch US-Präsident Barack Obama gehört zu den Kunden des Appenzellers.

Sennensattler Roger Dörig in seinem «Büdeli» im Dorfkern von Appenzell. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sennensattler Roger Dörig in seinem «Büdeli» im Dorfkern von Appenzell. SRF

In seinem «Büdeli» in Appenzell stellt er feinstes, ziseliertes Kunsthandwerk aus Messing, Gold oder Silber her: für Appenzeller Trachten ebenso wie für trendige Gurtschnallen.

Obwohl die Nachfrage steigt und er seinen Einmannbetrieb schon lange hätte vergrössern können, denkt er nicht daran:

«Bleib klein und allein, das hat mir mein Grossvater auf den Weg gegeben».

«Ich habe viele prominente Kunden»

Selbst wenn ein Aufrag ins Haus flattert – für den US-präsidialen Hund Bo ein Halsband zu fertigen oder BAP-Sänger Wolfgang Niedecken sich für seinen «Chueli-Gurt» interessiert –, der 44-Jährige lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Er tut, was er immer tut: Werken, stundenlang mit viel Herzblut, bis tief in die Nacht, fein säuberlich, wie schon sein Grossvater, Urgrossvater und Ururgrossvater.