Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ostschweiz Auch Österreicher wehren sich gegen Fluglärm

Die Grüne Partei Vorarlberg wehrt sich gegen Fluglärm aus Zürich. Wegen des Staatsvertrages zwischen Deutschland und der Schweiz nehme die Belastung über Österreich zu. Die Regierung prüft Massnahmen.

Die Fluglärmbelastung in der Bodenseeregion habe in den letzten Jahren zugenommen, schreiben die Grünen Vorarlberg in einem Vorstoss. Die Regierung soll prüfen, wie sich der Flugverkehr seit 2008 entwickelt hat, und wie eine zukünftige Mehrbelastung verhindert werden könne.

Die Vorarlberger Regierung hat nun vier Wochen Zeit, die Fragen zu beantworten. Der stellvertretende Landeshauptmann Karlheinz Rüdisser bestätigte gegenüber «Regionaljournal Ostschweiz», dass der Flugverkehr in den letzten Jahren zugenommen hat.

Er wolle nun prüfen, ob Massnahmen notwendig seien. Der Flughafen Zürich sei jedoch für das Land Vorarlberg äusserst wichtig, so Rüdisser weiter.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen