Aus AFG-Arena wird «Kybunpark»

Das St. Galler Fussballstadion heisst ab kommender Saison «Kybunpark». Das Unternehmen gibt dem Stadion für mindestens zehn Jahre den Namen. Die Arbonia Forster AFG hatte den Sponsorenvertrag aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt.

St. Galler Fussballstadion neu als Kybunpark beschriftet. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: So ist das St. Galler Fussballstadion ab kommender Saison beschriftet. Kybun

Letztes Jahr wurde bekannt, dass die Arbonia Forster AG wegen wirtschaftlichen Gründen aus dem Sponsoring aussteigen will. Bis 2018 ist die AFG noch Sponsoringpartner. Die AFG zahlte bisher jährlich eine Million Franken. Seither waren die Verantwortlichen des FC St. Gallen auf der Suche nach einem neuen Sponsor. Mit dem neuen Sponsor ändert auch der Name des Stadions.

Nun engagieren sich die Geschäftsleiter Karl Müller und Franz With des Thurgauer Unternehmens Kybun AG für den St. Galler Fussball. Die erste Mannschaft des FC St. Gallen nutze das Kybun-Bewegungs-Konzept und die Produkte von Kybun im Bereich Therapie, Rehabilitation und Regenerationen bereits seit über sechs Jahren, hiess es an einer Medienkonferenz.

Zahlen zum Sponsoring werden keine bekannt gegeben, man brauche den richtigen Partner, da seien Zahlen zweitrangig, sagten die Verantwortlichen an der Medienkonferenz.