Ausserrhoden feiert mit Hefti und Baumann

Rund 200 Personen haben im Kino Herisau den entscheidenden Lauf der beiden Ausserrhoder Beat Hefti und Alex Baumann mitverfolgt - und die gewonnene Silbermedaille gefeiert.

Menschen jubeln im Kinossal und feuern an. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lautstarke Unterstützung von Fans, Familie und Politiker für das Bobteam Hefti/Baumann. ZVG

Fans, Freunde, Bekannte, Familie und Politiker zitterten bis zum Schluss mit. Dann, kurz vor 18 Uhr am Montagabend war klar: Die beiden Ausserrhoder Beat Hefti und Alex Baumann haben die olympische Silbermedaille auf sicher.

«Grossartig, einmalig, wahnsinn, unglaublich, ein gutes Zeichen nach Aussen», so der Tenor der rund 200 Personen, die den entscheidende Lauf im vollen Kinosaal mitverfolgt hatten. Und auch die Väter der beiden Sportler waren sichtlich stolz auf ihre Söhne. «Ich freue mich, dass Beat sich diesen Wunsch erfüllen konnte», so Werner Hefti. Und Willi Baumann erklärte, er wisse, wie viel sein Sohn investiert habe, umso mehr gönne er den beiden die Medaille.

Herisau organisiert Empfang

Die beiden Ausserrhoder haben Appenzeller Sportgeschichte geschrieben - noch nie habe jemand aus dem Appenzellerland an Olympischen Winterspielen eine Silbermedaille gewonnen, heisst es aus Herisau. Wann der Empfang genau sein wird, ist zurzeit noch unklar. Es hänge von der Rückkehr der Gewinner ab.