Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Barnetta trainiert in St. Gallen

Am Montag startet Tranquillo Barnetta mit der ersten Mannschaft des FC St. Gallen ins Training. Spielberechtigt für die Super-League ist er erst im neuen Jahr. In den 31-Jährigen werden grosse Hoffnungen gesetzt, nicht zuletzt von den Fans, die mit ihrem Verein wieder gewinnen wollen.

Legende: Video Tranquillo Barnetta will im Rhythmus bleiben abspielen. Laufzeit 03:51 Minuten.
Aus News-Clip vom 14.11.2016.
  • Barnetta spielte bereits als 17-Jähriger beim FCSG. Er wechselte 2002 vom Quartierverein FC Rotmonten in die 1. Mannschaft des FCSG.
  • 2004 wechselte er in die Bundesliga. Seine Stationen: Hannover, Leverkusen, Schalke04 und Frankfurt.
  • 2015 ging Barnetta nach Nordamerika. Er unterschreibt einen Vertrag bei Philadelphia Union. Dieser Vertrag läuft Ende 2016 aus.
  • Tranquillo Barnetta spielte von 2004 bis 2014 für die Schweizer Nationalmannschaft. Insgesamt bestritt er 75 Länderspiele.

Interview mit Tranquillo Barnetta

SRF News: Wie schwer ist Ihnen der Abschied von den USA gefallen?

Tranquillo Barnetta: Es ist immer schwierig, wenn man Abschied nehmen muss. Aber man versucht sich an dem festzuhalten, was einen erwartet, und da hat mir die Rückkehr zu Familie und Freunden sehr geholfen.

SRF News: Dem FC St. Gallen läuft es zur Zeit nicht sehr gut. Sind Sie jetzt der Heilsbringer?

Man darf nicht das Gefühl haben, dass sich mit einer Person alles ändert. Ich bin aber froh, dass ich jetzt schon dabeisein kann und hoffentlich ab Januar Einfluss nehmen kann.

Ich wollte zurück kommen, wenn ich noch im Saft bin.
Autor: Tranquillo BarnettaFussball-Heimkehrer

Aber trotzdem, der Erwartungsdruck bezüglich Ihrer Person ist gross...

Ja klar, das habe ich auch gewusst. Ich bin sicher, dass ich eine gute Zeit hier haben werde, aber es wird nicht alles von einem Tag auf den anderen besser.

Als St. Galler beim FC St. Gallen, da ist man auch eine Identifikationsfigur. Wie gehen Sie damit um?

Ich hatte immer einen guten Kontakt zu allen St. Gallern und ich habe auch viele Freunde hier. Vor fünfzehn oder zwanzig Jahren bin ich selbst in der Kurve gestanden. Jetzt bin ich zurück und kann hoffentlich helfen, gute Leistungen in den Kybunpark zu bringen. Von dem her ist es schön, wenn man so eine Figur ist.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.