Zum Inhalt springen

Ostschweiz Basisstufe neu an sieben Thurgauer Schulen

Erstmals dürfen Thurgauer Schulen ab kommendem Schuljahr die Basisstufe einführen. Der Kanton hat sieben Schulen einen entsprechenden Antrag bewilligt. Möglich ist dies dank dem geänderten Volksschulgesetz.

Schulhaus Fischingen
Legende: Ab dem Schuljahr 2014/2015 wird beispielsweise in Fischingen die Basisstufe eingeführt. zvg

Die Basisstufe gibt es ab dem Schuljahr 2014/2015 in Stachen, Fischingen, Götighofen, Leimbach, Istighofen, Mauren und Mattwil. «Das sind Schulstandorte, die sonst kaum nach betriebswirtschaftlichen Regeln geführt werden könnten», sagt Walter Berger, Chef des Thurgauer Amts für Volksschule, gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF1.

Gemäss dem geänderten Volksschulgesetz kann der Kanton bei besonderen strukturellen Verhältnissen eine drei- oder vierjährige Basisstufe bewilligen. Demnach dürfen auch grosse Schulgemeinden in einzelnen Schulstandorten die Basisstufe einführen. Nicht möglich ist dies aber in grossen Schulen.

Die Anzahl von sieben Schulen, die nun die Basisstufe einführen, liege im Rahmen der Erwartungen, sagt Walter Berger weiter.