Beachvolleyball Beeler und Krattiger wollen nach Tokio

Zwei junge Ostschweizer wollen das Schweizer Männer-Beachvolleyball wieder gross machen. Ihrem Ziel Olympische Spiele 2020 in Tokio ordnen sie alles unter.

Krattiger Bart Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Marco Krattiger und Nico Beeler (rechts) haben grosse Ziele. ZVG

Die Schweizer haben den Anschluss an die Weltspitze im Beachvolleyball verpasst. Seit diesem Jahr herrscht aber wieder Aufbruchstimmung. Nach verschiedenen Rücktritten wurden neue Teams gebildet. Ein wichtiger Bestandteil sind die beiden Nachwuchsspieler Nico Beeler aus Jona und Marco Krattiger aus Amriswil.

Unterschiedliche Typen - gemeinsame Ziele

Der 24-jährige St.Galler und der 22-jährige Thurgauer spielen seit dieser Saison zusammen und haben sich als bestes Schweizer Team etabliert. Sie gewannen am Pfingstwochenende in Locarno das Beachturnier, nachdem sie zuvor auch international auf der World-Tour mit zwei Top-Ten-Plätzen gute Leistungen zeigten.

Ihrem Ziel Olympia 2020 haben Krattiger und Beeler alles untergeordnet und ihre sportliche Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sie wollen gemeinsam Stärke beweisen, obwohl sie eigentlich unterschiedliche Typen sind. «Aber wir haben Wege gefunden, um uns - wenn nötig - auch aus dem Weg zu gehen», beschreibt Nico Beeler die Situation.