Leichtathletik Bereit für grosse Zunkunft

Simon Ehammer ist bei Experten ein Versprechen für die Schweizer Leichtathletik. Der 17-Jährige aus Stein im Kanton Appenzell Ausserrhoden gehört im Mehrkampf weltweit zu den zwölf Besten in seiner Alterskategorie. Aber auch in den Einzeldisziplinen ist er immer weit vorne anzutreffen.

Simon Ehammer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Simon Ehammer, ein Naturtalent mit viel Potenzial. ZVG Manuela Ehammer

Dieses Jahr ist bei Simon Ehammer der Knopf aufgegangen. In seinem erst dritten Zehnkampf stellte er einen neuen Verbandsrekord auf. Im Weitsprung übertraf er den 45 Jahre alten Rekord und auch die Bestmarke über 110 Hürden gehört ihm. «Das Umfeld ist perfekt. Ich kann mich voll auf die Arbeit und den Sport konzentrieren», sagt er im «Regionaljournal Ostschweiz».

Hoch gesteckte Ziele

Simon Ehammer ist vor sechs Jahren zur Leichtathletik gestossen. Vorher spielte er Fussball. In Jugendrennen zeigte es sich, dass er immer bei den Schnellsten war, ohne dabei trainiert zu haben. Ehammer ist ehrgeizig. Er steckt sich hohe Ziele. Er brauche das, sagt er.

Für Ehammer ist es ein Traum, einmal bei Olympischen Spielen mitzumachen. Ganz so abwegig ist dieses Ziel nicht. Sollte er weiter mit Ehrgeiz und Trainingswille bei der Sache sein, ist ihm das zuzutrauen.