Zum Inhalt springen
Inhalt

Beruf Hochzeitsplanerin «Ja, ich plane»

Legende: Audio «Das strahlende Lächeln des Brautpaars ist das Schönste für mich». abspielen. Laufzeit 07:30 Minuten.
07:30 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 02.11.2018.

In der Schweiz werden rund 25'000 Franken für eine Hochzeit ausgegeben. Eine komplette Hochzeitsplanung kostet durchnittlich 10-15 Prozent des Gesamtbudgets. Von diversen Gesprächen über ein Konzept bis zum Hochzeitstag dauerte es rund ein Jahr. Yolanda Benz ist seit drei Jahren diplomierte Hochzeitsplanerin.

Yolanda Benz

Yolanda Benz

Hochzeitsplanerin

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die 30-jährige Ostschweizerin heiratete vor zwei Jahren. Auch sie liess sich von einer Hochzeitsplanerin unterstützen. Yolanda Benz machte eine Lehre im Service und als Köchin. Bei dieser Arbeit kam ihr die Idee, sich als Hochzeitsplanerin ausbilden zu lassen. In den letzten drei Jahren hat sie rund 15 Hochzeiten organisiert. Der Aufwand für die Planung einer Hochzeit dauert je nachdem zwischen 20 und 50 Stunden. Dies kostet zwischen 2500 und 3000 Franken.

SRF News: Wie sind sie auf die Idee gekommen, das Hochzeitenplanen zu ihrem Beruf zu machen?

Yolanda Benz: Während meiner Arbeit im Service und später als Köchin war ich immer wieder mit Hochzeiten konfrontiert. Sie faszinierten mich. Als ich eine Gastroleitung übernahm, war ich in die Planung von Hochzeiten involviert und es kamen viele Fragen. Da dachte ich mir, ich kann doch nicht ständig im Internet nachschauen und entschloss mich, die Ausbildung zur diplomierten Hochzeitsplanerin zu absolvieren.

Diese Ausbildung haben Sie in Zürich gemacht, während rund einem Jahr an gut 40 Tagen. Was wurde ihnen beigebracht?

Alles Rechtliche und welche Papiere benötigt werden. Themen rund um das Essen wie: Worauf muss ich achten wenn ein Menü serviert wird oder ein Buffet? Worauf muss bei der Lokalität geachtet werden oder auch, wie gestalte ich den Ablauf einer Hochzeit?

Wie planen sie eine Hochzeit?

Das Paar und ich lernen uns bei einem ersten kostenlosen Gespräch kennen. Ich erfahre seine Wünsche, Träume, Vorstellungen und wie es sich kennengelernt hat. Daraus gestalten wir die Hochzeit. Ich suche die Dienstleister heraus, mache ihnen zu allem drei bis vier Vorschläge. Zu jedem Vorschlag sage ich die Vor- und Nachteile. Entscheiden tut das Brautpaar, ich bin nur Beraterin.

Ein frisch gemähltes Brautpaar.
Legende: Bereits 15 Hochzeiten hat die Ostschweizerin auf die Beine gestellt. zvg/Yolanda Benz

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.