Bessere Arbeitsbedingungen statt tiefere Anforderungen

Die Thurgauer Regierung will die Anforderungen für das Pflegepersonal in der Altenpflege senken. Der Berufsverband ist dagegen. Er fordert stattdessen bessere Arbeitsbedingungen.

Betreuung im Altersheim Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Kanton Thurgau sollen die Anforderungen an das Altenpflegepersonal gesenkt werden. Keystone

Der Schweizer Berufsverband für Pflegefachpersonen befürchtet, dass die Qualität der Altenpflege im Kanton Thurgau ab kommenden Januar abnimmt. Anlass dazu ist die Entscheidung des Thurgauer Regierungsrats, dass die Anforderung an das Altenpflegpersonals gesenkt werden soll.

Mangel an Fachkräften

Mit dieser Massnahme will die Thurgauer Regierung dem Mangel an Pflegefachkräften entgegnen. Beim Schweizer Berufsverband für Pflegefachpersonen erwartet man, dass dadurch mehr Arbeitskärfte aus Deutschland angestellt werden. Die Ausbildung in Deutschland entspreche aber nicht dejenigen in der Schweizer, erklärt Edith Wohlfender vom Berufsverband.

Bessere Arbeitsbedingungen gefordert

Der Schweizer Berufsverband für Pflegefachpersonen fordert im Kampf gegen den Mangel an Fachkräften bessere Arbeitsbedingungen. Beispielsweise müsste die Nachtzulage höher ausfallen, so Edith Wohlfender.