Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wenn die Bienen sterben, gibt es uns auch bald nicht mehr.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 05.07.2019.
abspielen. Laufzeit 03:21 Minuten.
Inhalt

Bienen müssen gerettet werden «Ohne Bienen ist die Menschheit am Ende»

Eine neue Bienenausstellung unter freiem Himmel am Ufer des Bodensees in Arbon thematisiert das Bienensterben.

70 Fotografien laden am Ufer in Arbon beim Seeparksaal ein, das Bienenvolk näher kennenzulernen. Die Ausstellung über die Bienen hat die Firma «Bee Family» aus Frasnacht/TG auf die Beine gestellt. Besucher entdecken, wie demokratisch Bienen ihre Entscheidungen treffen und wie sie eine Königin auswählen. Auch das Geheimnis ihrer Baukunst, die sechseckigen Waben, wird gelüftet.

Mit diversen Fotos und Texten auf Tafeln vor dem Seeparksaal in Arbon zeigt das Bienenschutzprojekt «Bee Family» eine neue Ausstellung über die Bedeutung der Bienen.
Legende: Mit diversen Fotos und Texten auf Tafeln vor dem Seeparksaal in Arbon zeigt das Bienenschutzprojekt «Bee Family» eine neue Ausstellung über die Bedeutung der Bienen. SRF/Sascha Zürcher

Das Herz von Marisa Bühler schlägt für die Bienen. Schon als Kind hatte sie Honig geschleudert. Mit der Firma «Bee-Family», deren Schirmherrin sie ist, setzt sich die gebürtige Vorarlbergerin für die Honigbiene ein. Das Bienensterben sei für Mensch und Natur zu einem grossen Problem geworden.

Marisa Bühler, Schirmherrin von «Bee Family» aus Frasnacht/TG und der Ausstellungsmacher Johannes Zimmermann.
Legende: Marisa Bühler, Schirmherrin von «Bee Family» aus Frasnacht/TG und der Ausstellungsmacher Johannes Zimmermann. SRF/Sascha Zürcher

Dieser Entwicklung will die «Bee-Family» entgegensteuern. Und sich dafür einsetzen, gesunde Lebensräume zu erhalten und zu schaffen. Marisa Bühler: «Ich möchte später meinen Enkeln nicht erzählen, die Bienen seien gestorben und ich habe nichts dagegen unternommen.»

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr; zuers

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Olaf Schulenburg  (freier Schweizer)
    Solange die Menschen Insekten, Pflanzen und Tiere in Schädling und Nützling unterscheidet ist das Aussterben die unweigerliche Folge dieser Haltung. Die Natur ist ein komplexes Gesamt Gebilde das nicht unterteilt werden kann. Da wir Menschen das nicht kapieren ist der Untergang schon Geschichte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen