Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Das Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen richtet für Berufsweltmeister Lars Tönz ein Begrüssungsfest aus.
Legende: Das Verwaltungsrechenzentrum St.Gallen richtet für Berufsweltmeister Lars Tönz ein Begrüssungsfest aus. SRF / Michael Breu
Inhalt

Ostschweiz Bildungsdirektor Stefan Kölliker begrüsst Berufsweltmeister

An seinem ersten Arbeitstag nach dem erfolgreichem Gewinn der Berufsweltmeisterschaft im Bereich Softwarelösungen ist Lars Tönz vom St.Galler Regierungsrat Stefan Kölliker und dem St.Galler Stadtpräsidenten Thomas Scheitlin empfangen worden.

Der Thurgauer Lars Tönz hat im Juni beim Verwaltungsrechnungszentrum St.Gallen (VRSG) seine Lehre als Informatiker abgeschlossen.

Nun hat er an der Berufsweltmeisterschaft in Sao Paulo als einziger Schweizer eine Goldmedaille geholt – und zwar im Bereich «Softwarelösungen für Unternehmen».

«Nachdem wir in den letzten Jahren immer wieder in verschiedensten Branchen Ostschweizer Bestleistungen feiern durften, vertritt Lars Tönz nun einen der wichtigsten Ostschweizer Dienstleistungscluster: jenen der ICT-Branche»,sagte der St.Galler Stadtpräsident Thomas Scheitlin am Freitagnachmittag bei der Begrüssungsfeier.

Und der St.Galler Bildungsdirektor Stefan Kölliker ergänzte: «Dieser Erfolg belegt einmal mehr, dass auch unser duales Bildungssystem Gold Wert ist und dass wir in der Ostschweiz hervorragende Arbeitgeber wie die VRSG haben, die ihren Nachwuchs erstklassig ausbilden.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?