Zum Inhalt springen

Header

Schlachtabfälle lagern in einer Metalltonne.
Legende: Biorender produziert aus Schlachtabfällen Energie. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Biorender sieht Silberstreifen am Horizont

Seit Beginn im Frühjahr 2011 hat die Firma Biorender in Münchwilen mit Problemen zu kämpfen. Das Unternehmen habe jedoch die Biogas-Produktion in den vergangenen Wochen steigern können, sagt Verwaltungsratspräsident Matthias Gfeller.

Die Anlage funktionierte seit Inbetriebnahme nicht richtig. Mit verschiedenen Anpassungen und Abklärungen versuchten Experten, die Biogas-Produktion zu steigern. Das sei nun gelungen, sagt Gfeller gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz».

Wenn sich das in den nächsten Wochen bestätige, wolle man weitere Investitionen auslösen. Die Biorender will die Anlage mit rund 2 Millionen Franken ausbauen, um konkurrenzfähiger zu werden.

Aktionäre der Biorender AG sind vor allem Ostschweizer Städte. Die Biogas-Preise der Biorender liegen derzeit massiv über den Marktpreisen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen