Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Wir vertreten keine Ideologie für oder gegen die Jagd» abspielen. Laufzeit 03:20 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 20.06.2019.
Inhalt

Bündner Kunstmuseum Kunst auf der Pirsch

Das Bündner Kunstmuseum widmet sich erstmals dem Thema Jagd. Dabei werden verschiedene Vorstellungen reflektiert.

Jeden September gehen 5000 Bündner Jägerinnen und Jäger auf die Pirsch. Die Jagd ist im Kanton allgegenwärtig und nun widmet sich erstmals eine Ausstellung des Bündner Kunstmuseums dem Thema. «Passion. Bilder von der Jagd» heisst die Schau und beinhaltet über 100 Werke.

Jagd bedeutete schon immer mehr als die reine Beschaffung von Nahrung. Jagdbare Tiere zählen laut dem Kunstmuseum zu den frühesten Motiven von Malerei und Skulptur. Die Exposition im Kunstmuseum gliedert sich in sieben Kapitel. Sie thematisiert den mythologischen Überbau von Artemis und Diana bis zum heiligen Hubertus.

Die ausgestellten Bilder reflektieren gemäss dem Kunstmuseum verschiedenste Vorstellungen sowie Erscheinungsformen und bestätigen eine Konstante: Die Jagd befördere Bilder und Geschichten.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?