Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bundesratswahlen FDP bündelt die Kräfte

  • Die Ostschweiz ist seit dem Rücktritt von Hansrudolf Merz (FDP/AR) 2010 nicht mehr im Bundesrat vertreten. 2015 trat die Bündner Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf (BDP) zurück.
  • Die Forderung nach einem Ostschweizer Bundesratssitz ist seither stetig lauter geworden. Auch die Ostschweizer Kantonsregierungen haben sich angeschlossen.
  • Mit dem baldigen Rücktritt von Johann Schneider-Ammann (FDP/BE) steigen die Chancen, insbesondere für die St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter.
  • Die FDP-Kantonalparteien der Ostschweiz wollen sich für eine gemeinsame Kandidatur engagieren und so sicherstellen, dass ihre Forderung in Bern gehört wird.
Audio
FDP will zusammenspannen und so den Bundesratssitz in die Ostschweiz holen.
03:55 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 27.04.2018.
abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen