Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Das Expo-Dossier landet im Archiv

Mit dem Entscheid der St. Galler und Thurgauer Stimmberechtigten ist klar: Die Idee einer Expo in der Region ist vom Tisch. Das ganze Planungsdossier mit Unterlagen der letzten Jahre landet im Archiv.

Visualisierung: Menschen schauen von einer berggalerie in die Berge
Legende: Ausgeträumte Expovisionen: Auch diese Visualiserung wird archiviert. Vorgesehenes Expo-Siegerprojekt: Visualiserung Expo 2027

Das Dossier für eine Landesausstellung in der Ostschweiz wird nicht mehr dicker. Die Präsidentin des politischen Steuerungsausschusses für die Expo, Carmen Haag, wird alle Dokumente in den nächsten Tagen im Archiv deponieren. Laut Haag gaben die drei Trägerkantone Thurgau, St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden in den letzten Jahren rund eine Million Franken für die Planung und Koordination aus.

Mit den Plänen für eine Landesausstellung werden auch Hoffnungen begraben. So rechneten etwa die KMUs aus der Region mit zusätzlichen Aufträgen, auch die Tourismusbranche erhoffte sich neue Impulse.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.