Zum Inhalt springen

Header

Zwei Delfine über der Schrift Connyland
Legende: In Kürze muss sich das Bezirksgericht Kreuzlingen mit dem Tod der Connyland-Delfine beschäftigen. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Delfin-Arzt zieht Fall vor Gericht

Auch wenn die Delfine seit einigen Tagen nicht mehr im Connyland sind, beschäftigt der Fall der beiden toten Delfine den Thurgau weiter. Der Delfin-Arzt akzeptiert den Strafbefehl der Thurgauer Staatsanwaltschaft nicht und zieht das Verfahren vor Gericht.

Im Herbst 2011 starben zwei Delfine aus dem Freizeitpark Connyland an den Folgen von Hirnschäden. Die Untersuchung der Thurgauer Staatsanwaltschaft ergab, dass die Delfine aufgrund falscher Dosierung oder zu langer Verabreichung eines Antibiotika gestorben sind.

Daraufhin wurde gegen einen ausländischen Tierarzt, welcher ein Spezialist für Meeressäuger ist, ein Strafbefehl erhoben. Es geht dabei um den Vorwurf der fahrlässigen Tierquälerei und um eine Busse in der Höhe von 4000 Franken. Der ausländische Tierarzt akzeptiert laut «NZZ» den Strafbefehl nicht und zieht das Verfahren vor Gericht. Das Bezirksgericht Kreuzlingen wird demnächst entscheiden, wer Schuld hat am Tod der Delfine.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rüdiger Hengl , Mering / Deutschland
    Der Tierarzt ist ein erfahrener und anerkannter Delfin-Spezialist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass einem derart erfahrenen Mann ein derartiges Missgeschick passiert, dass dabei Delfine zu Tode kommen. Da muss noch etwas anderes dahinter stecken, von dem der ausländische Tierarzt offenbar nichts wusste.
  • Kommentar von Peter R. , Kreuzlingen
    Herr Hengl wieso sollte Ihnen bekannt sein das die Tiere noch nicht weg sind ? Die Meldungen werden sicher auf ihre Richtigkeit geprüft. Auf alle Fälle ist es korrekt das der Tierarzt eine Strafe für sein Handeln bekommt.
  • Kommentar von Rüdiger Hengl , Mering / Deutschland
    Mir ist nicht bekannt, dass die Delfine Connyland bereits verlassen haben sollen. Ist diese Meldung überhaupt richtig? Hat das SRF Kenntnis darüber, wann die Verhandlung stattfindet?
    1. Antwort von Ben Sandstorm , bad Oeynhausen
      Das wird ja nochmal interessant.Noch interessanter wäre, wo die Delfine sind.Ich dachte, sie sind noch nicht weg?