Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Fritz Staudacher über Jost Bürgi abspielen. Laufzeit 08:40 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 01.05.2019.
Inhalt

Der Mann aus Lichtensteig Jost Bürgi, das unbekannte Genie

Jost Bürgi hat von 1552 bis 1632 gelebt. Aufgewachsen ist er in Lichtensteig im St.Galler Toggenburg. Der gelernte Uhrenmacher hat vor allem die Mathematik mitgeprägt. Bürgi gilt als Erfinder der Logarithmenrechnung, er hat als einer der ersten Pinioniere der Dezimalbruch-Schreibweise das Rechnen vereinfacht, und er hat ein Triangulationsgerät zur berührungslosen Distanzmessung konstruiert. Der Toggenburger Jost Bürgi gilt aber auch als Erster, der wissenschaftlich die Sekunde mass.

Bekannt ist sein Himmelsglobus, der heute im Schweizerischen Landesmuseum steht. «Dieses uhrwerkgetriebene astronomische Instrument besticht durch seine Präzision und originelle mechanische Innovationen», sagt Bürgi-Biograf Fritz Staudacher (Jost Bürgi, Kepler und der Kaiser, NZZ Libro-Verlag). Für Staudacher ist klar: «Bürgi war ein mathematisch-technisches Universalgenie».

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?