Ausserrhoder Regierung Die Parteiunabhängigen schicken Peter Gut ins Rennen

Mit der Kandidatur des amtierenden Kantonsratspräsidenten sind zwei Männer und eine Frau im Rennen um die Nachfolge von Marianne Koller.

Halbtotale Peter Gut Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Pater Gut Tritt gegen FDP und SVP an und führt seine politische Erfahrung ins Feld: Peter Gut ZVG. Pressefoto Peter Gut.

Die Parteiunabhängigen PU haben Peter Gut an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung nominiert. Die PU stellen die zweitgrösste Gruppierung im kantonalen Parlament.

Peter Gut bezeichnet sich als sach- und nicht parteiorientiert. Er nimmt für sich in Anspruch eine «andere Innensicht» auf die Ausserrhoder Politik zu haben, dies bringe seine langjährige Erfahrung als Kantonsrat und Präsident der staatswirtschaftlichen Kommission mit sich.

Am 12. Februar findet die Ersatzwahl für FDP-Regierungsrätin Marianne Koller statt.

Die Kandidaturen

  • Peter Gut: 58, Leiter Rehabilitationszentrum Lutzenberg, PU, amtierender Kantonsratspräsident
  • Inge Schmid: 56, Rechtsagentin, Gemeindepräsidentin in Bühler, SVP
  • Dölf Biasotto: 55, Kantonsrat, Bauingenieur, FDP