Die SOB und BLS rücken zusammen

Die SOB und die BLS haben eine gemeinsame Tochtergesellschaft gegründet, das Kompetenzzentrum Fahrbahn. Dessen Ziel ist der Aufbau und der langfristige Erhalt im Bereich Fahrbahn.

Lokomotive der SOB in voller Fahrt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die SOB will in Sachen Fachwissen nicht mehr eigene Wege gehen. Keystone

Die Schweizerische Südostbahn AG und die Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn wollen mit dem neuen Kompetenzzentrum ihr Wissen bündeln und ausbauen, und zwar in den Bereichen Bau und Unterhalt von Bahnen sowie im Produkte-Einsatz. Das Unternehmen will sein Wissen auch Dritten anbieten.

Das Kompetenzzentrum setzt sich zusammen aus den Fachspezialisten der SOB und der BLS. Hintergrund der Unternehmensgründung seien die steigenden Anforderungen im Bahnverkehr mit zunehmenden Personen- und Gütersverkehrszahlen, wie es in einer Mitteilung heisst.