Die SRG an der Olma

Gemüseraffeln, Mixer, Kaffeemaschinen - an der Olma findet man alles, was das Herz begehrt. Dieses Jahr sogar die SRG, die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft. Mit einer Roadshow und Spiegeln präsentiert sie sich den Besuchern. Und diese tauchen ein in 40 Jahre Radio und Fernsehen.

Im Spiegellabyrinth der SRG erleben die Besucher der Olma Schweizer Mediengeschichte. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Spiegellabyrinth der SRG erleben die Besucher der Olma Schweizer Mediengeschichte. SRF

Zum ersten Mal überhaupt präsentiert sich die SRG, die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft an einer Publikumsmesse. Mir ihrem Auftritt "Spiegel der Schweiz" möchte sie den Besuchern und Besucherinnen eine ihrer wichtigsten Funktionen aufzeigen: Das Widerspiegeln von politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ereignissen aus der Schweiz und der ganzen Welt.

In einem Spiegelkabinett sehen sich die Besucher selbst - neben wichtigen Persönlichkeiten aus der jüngsten Schweizer Geschichte, die dem Publikum nicht zuletzt durch Radio und Fernsehen präsent wurden. In einer interaktiven Dunkelkammer in der Mitte des Labyrinths tauchen die Besucher ein in Schweizer Mediengeschichte. Radio- und Fernsehbeiträge aus den letzten 40 Jahren können dort "eingefangen" werden; nicht selten sorgen sie bei den Besuchern für nostalgische Gefühle. Das Archivieren der Schweizer Mediengeschichte, auch das ist eine wichtige Aufgabe der SRG.

Der Auftritt der SRG ist als Roadshow konzipiert. Das Spiegelkabinett wandert von Publikumsmesse zu Publikumsmesse und ist als nächstes in Basel und Luzern zu sehen.