Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Dezembertag veränderte sein Leben
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 04.02.2020.
abspielen. Laufzeit 04:40 Minuten.
Inhalt

Die Weltnummer 1 aus Wängi Mit dem Weltklassepferd «Clooney» die Weltspitze erobert

Die Spitze der Weltrangliste im Springreiten ist seit mehr als einem Jahr fest in Schweizer Hand. Nachdem während rund einem Jahr Steve Guerdat die Weltnummer 1 im Springreiten war, wurde der Jurassier zu Beginn dieses Jahres von Martin Fuchs an der Spitze der Weltrangliste abgelöst. Mit seinen 27 Jahren ist der Europameister des vergangenen Jahres aus dem thurgauischen Wängi einer der jüngsten Reiter, der es an die absolute Weltspitze geschafft.

Als Number One der Reiter genannt zu werden, macht mich schon sehr stolz.
Autor: Martin FuchsSpringreiter

Ein wichtiger Anteil am sportlichen Erfolg von Martin Fuchs kommt seinem Spitzenpferd «Clooney» zu. Auch deshalb ist für den erfolgreichen Thurgauer der 10. Dezember 2017 ein ganz wichtiges Datum. Kurz vor Weihnachten des Jahres 2017 kaufte nämlich Luigi Baleri den Weltklasseschimmel, um ihn künftig Martin Fuchs zur Verfügung zu stellen. Der Grundstein zum Weg an die Weltspitze war damit gelegt.

SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus OstschweizLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen