Zum Inhalt springen

Ostschweiz Doch hängige Einsprachen gegen Gesundheitszentrum in Speicher

100 Millionen Franken sollen die Bauprojekte der neuen Klinik-Gebäude in Speicher kosten. Gegen die grossen Projekte gingen fünf Einsprachen ein. Letzte Woche gaben die Gemeinde und die Klinik-Leitung bekannt, sie hätten sich mit allen Einsprechern geeinigt. Dies war aber eine falsche Information.

Zwei Personen meldeten sich bei der Gemeinde und den Medien: Sie haben eine Einsprache eingereicht und diese sei noch hängig. Sie hätten nichts von der Gemeinde gehört.

Auf Anfrage bestätigt dies die Gemeinde Speicher. Tatsächlich sei das Einsprache-Verfahren noch nicht zu Ende. Es gäbe noch Einsprachen, die behandelt werden müssten. Wie viele Einsprachen betroffen sind, dazu wollte sich die Gemeinde nicht äussern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.