Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

E-Voting Auch Glarner wollen per Internet abstimmen

  • Die Ausschreibung für das E-Voting-System läuft noch bis Ende Januar. Im März will sich die Regierung für ein System entscheiden.
  • Das gesuchte System muss den besonderen Anforderungen des Kantons Glarus gerecht werden. So gibt es im Kanton Glarus kein Anmeldeverfahren bei Wahlen. Jede Person ist wählbar, welche die Voraussetzungen erfüllt.
  • Der Fahrplan für die Einführung des E-Voting-Systems ist ehrgeizig: Bei den National- und Ständeratswahlen 2019 soll es zur Verfügung stehen.
  • Budgetiert sind für die Einführung 60'000 Franken und für den jährlichen Betrieb 130'000 Franken.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?