Ein Leben lang auf der «Höchi»

Marlies Schoch lebte über 40 Jahre auf der «Hundwiler Höchi» und führte dort eine aussergewöhnliche Beiz. Sie wurde auch gerne «Landesmutter» oder «Beste Wirtin der Schweiz» genannt. Nun ist die Wirtin im Alter von 75 Jahren gestorben.

Wirtin Marlies Schoch Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Marlies Schoch hörte 365 Tage im Jahr zu, die legendäre Wirtin der «Hundwiler Höhe». SRF

Sie wirkte und werkte als «beste Wirtin der Schweiz». In ihrem paradiesischen Reich, einer Bergbeiz im Appenzellerland, waren alle Gäste gleich. Bundesräte, Asylsuchende, Gefängnisausbrecher, Bergsportler – Marlies Schoch hatte für jeden ein offenes Ohr und wusste, wie Geist und Körper der oft angeschlagenen Unterländer zu stärken sind. Am liebsten hatte sie es, wenn es in ihrer Gaststube wie in einer Familie zu und her ging.

Nun ist Marlies Schoch im Alter von 75 Jahren am vergangenen Wochenende gestorben.