Ein olympischer Traum wird wahr für Salomé Kora

Die 22-jährige Sprinterin aus dem st. gallischen Arnegg ist eine von über 100 Sportlerinnen und Sportlern, welche die Schweiz in Rio vertreten.

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vom 5. bis 21. August 2016 sind das grosse Stelldichein von Sportlerinnen und Sportlern aus der ganzen Welt. Über 10‘000 Athletinnen und Athleten aus 205 Nationen werden in Brasilien erwartet. Die Schweizer Delegation setzt sich aus 109 Athletinnen und Athleten zusammen. Für viele von ihnen ist die Teilnahme in Rio de Janeiro die erwartetet Bestätigung ihrer erbrachten Leistungen.

Für einige aber kam die Selektion eher unerwartet und war nicht ein über Jahre angestrebtes Ziel. In diese Kategorie der Olympioniken gehört Salomé Kora. Für die 22-jährige aus dem st.gallischen Arnegg war ein Start in Rio de Janeiro vor einem Jahr noch kaum ein Thema. Doch die Zeiten der Sprinterin wurden immer besser. So fand sie Aufnahme im 4x100m-Projekt von Swiss Athletics. Mittlerweile hat sie sich von der Ersatzläuferin zur zweitschnellsten Schweizer Sprinterin gesteigert und damit zur Fixstarterin in Rio. Ein sportlicher Traum ist für Salomé Kora damit Realität geworden.