Wanderwege Ausserrhoden Eine Geschäftsstelle soll den Verein retten

Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege hat zu wenig Personal. Darum hat er den Kanton und die Gemeinden um Hilfe gebeten. Diese wollen dem Verein nun eine Geschäftsstelle zur Seite stellen.

Wanderwegtafel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege soll eine Geschäftsstelle erhalten. Keystone

Ausgangslage: Der Verein Appenzell Ausserrhoder Wanderwege vermisst, plant und berechnet die Wanderwege im Auftrag von Gemeinden und Kanton. Wenn beispielsweise jemand ein Haus auf eine Wiese mit einem Wanderweg bauen will, erstellt der Verein ein Gutachten.

Problem: Die Arbeit für den Verein hat in den letzten Jahren zugenommen. Dazu kommt, dass der Verein Mühe hat, leere Stellen wieder zu besetzen. Der Verein bat den Kanton um Hilfe und beantragte zusätzlich 30'000 Franken jährlich.

Mögliche Lösung: Der Kanton Appenzell Ausserrhoden, die Gemeinden und der Verein haben sich zu Gesprächen getroffen. Als Lösung wird eine externe Geschäftsstelle ausgeschrieben, wie das Tiefbauamt auf Anfrage sagt. Diese Geschäftsstelle soll ab Juni 2017 dem Verein unter die Arme greifen. Ob der Verein dann mehr als die aktuellen 80'000 Franken jährlich erhalten soll, ist noch nicht geklärt.