Zum Inhalt springen

Header

Schwimmer im Hallenbad
Legende: Schwimmen im Hallenbad - für Menschen mit Behinderungen nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Fall Unterrechstein: Behindertenverband will vor Gericht

Vor einem Jahr verwehrte das Heilbad Unterrechstein einer Gruppe mit mehrfach behinderten Kindern den Zutritt zum Hallenbad. Behindertenverbände bezeichnen dies als diskriminierend. Nach erfolglosen Verhandlungen wollen die Verbände nun vor Gericht. Sie haben Anzeige eingereicht.

Personen mit körperlicher oder geistiger Behinderung würden bei den andern Badegästen auf wenig Akzeptanz stossen, hiess es vergangenes Jahr auf Seiten des Heilbades. Zudem sei die Gruppe nicht auf eine Randzeit angemeldet gewesen.

In Verhandlungen hatten die Behindertenverbände erreichen wollen, dass das Heilbad eine Diskriminierung der Behinderten zugibt. Dies sei nicht zustande gekommen, sagt Roland Eberle, Geschäftsführer von Procap.

Mit dem Gang ans Gericht soll ein Zeichen gesetzt werden. «Wir wollen erreichen, dass das Gericht die Diskriminierung feststellt. Das wird eine Wirkung haben auch für andere öffentliche Anlagen», sagt er gegenüber dem «Regionaljournal Ostschweiz».

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eddy Dreier , Burgdorf
    Solange es keine hygienischen Gründe gibt, ist dies die reinste Diskriminierung von Behinderten. Und betreffend Hygiene müsste man Alte und Kleinkinder wegen ihrer unkontrollierbaren Blase ausschliessen. Das stösst bei mir auf wenig Akzeptanz.
  • Kommentar von Franz NANNI , Nelspruit SA
    Ich hoffe, die Behinderten gewinnen! Gschaemig was sich die Badi da leistet. Und Verfassungswidrig!